Yachtico.com unterstützt Sergey Brin und Anne Wojcicki bei Ashoka-Aktion

Yachtico.com trifft Ashoka.com in Berlin (RAH, www.yachtico.com, Berlin 30. August 2011) Unternehmertreffen mit Ashoka in Berlin Kreuzberg. Drei Fellows stellen Unternehmen vor. Eheleute Anne Wojcicki und Sergey Brin sind Ashoka-Förderer.

Treffen der Social Entrepreneurs – Ashoka Fellows
Als international aufgestelltes Berliner Unternehmen interessieren wir uns auch für Sozialunternehmen, die mit kreativen Ideen und bestehendem unternehmerischen Risiko Probleme der heutigen Gesellschaft lösen. So war dann die Einladung von Ashoka in den Räumen von edarling ein absolutes Muss zur Teilnahme. Gründer und Entscheider von Idealo, Rocket Internet, MyVideo, Panfu und anderer erfolgreicher Berliner Internetunternehmen waren anwesend, um den Social Entrepreneurs, Netzwerk, Geld und unternehmerisches Know-how anzubieten. Alle Anwesenden entwickelten gemeinsam in den Sessions neue Ideen, um ein kleines Stück die Welt zu verbessern und die Frühphasenentwicklung bewegender Ideen voranzutreiben.

Die drei präsentierenden Ashoka Fellows Changemaker
Till Behnkes Online Marktplatz www.betterplace.org verknüpft Rating-Systeme mit Social Networks und visualisiert so transparent den Spendenmarkt. Soziale Organisationen stellen ihr Profil ein, um von Usern bewertet zu werden. Der Clou dabei: Jeder Nutzer sieht, in welcher Beziehung ein Rater/Bewerter zur Organisation steht, ob es sich beispielsweise um wissenschaftliche Experten, loyale Empfänger oder Geldgeber handelt. Er kann auch feststellen, ob der Rater/Bewerter Kontakt zum eigenen Netzwerk hat. Auf Basis dieser Informationen entscheidet er, ob er dem Werten des Urteilendens vertraut und die Organisation via Spende unterstützt wird oder nicht. Parallel erhalten Organisationen die Möglichkeit und die Verantwortung, aktiv das Unterstützen anzusprechen und zu bewerben.

Raul Krauthausen entwickelte eine einfache und dennoch revolutionierende Solution für viele tagtägliche Probleme der Rollstuhlfahrer: eine Online-Karte namens www.wheelmap.org, auf der jeder User Informationen zur Barrierefreiheit öffentlicher Orte eintragen kann. Es entsteht so ein interaktives, benutzerfreundliches, von überall zugängliches Infoportal, von und für Rollstuhlfahrer, ältere Menschen und Familien mit Kindern im Kinderwagen-Alter. Zudem entsteht durch diesen interaktiven Austausch an Erfahrungen betroffener Nutzer eine weitreichende Transparenz und dadurch eine Stimulanz für Betreiber öffentlicher Einrichtungen (wie Kinos, Restaurants, Reiseveranstalter etc.) ihr Unternehmen barrierefrei zu gestalten.

Gregor Hackmack stärkt demokratisches Staatsbürgersein: die Online-Plattform www.abgeordnetenwatch.de zeigt, dass hinter Parteien Menschen stecken, die Politik machen, und dass es Bürger sind, die diesen Leuten ein Mandat erteilen. Über Onlinemedien wie bspw. Spiegel Online, Die Welt und Die Süddeutsche Zeitung werden Bürger durch Eingabe ihrer Postleitzahl direkt zu ihrem Abgeordneten weitergeleitet. Dort treten sie nicht nur direkt mit Abgeordneten oder Kandidaten aus ihrem Wahlkreis in Dialog. abgeordnetenwatch.de macht auch das Verhalten gewählter Volksvertreter transparent, indem es deren Abstimmungsverhalten und alle Fragen und Antworten von und an Abgeordnete öffentlich dokumentiert.

Ashoka, Google und Spenden
Ashoka ist international führend als Organisation zum Fördern von Sozialunternehmern – Unternehmensgründern, die  mit innovativen Konzepten, Kreativität und eigenem Risiko gesellschaftliche Probleme lösen.  Als sozialer Investor  mit philanthropischem Wagniskapital sucht und fördert Ashoka seit 1980 in 70 Ländern 2.500 führende Sozialunternehmer als “Ashoka Fellows”. Everyone A Changemaker™

Die Brin Wojcicki Foundation – Google co-founder Sergey Brin und Anne Wojcicki, co-founder 23andMe – unterstützen Ashoka. So heißt es in der PR-Meldung: „Ashoka today confirmed its launch of the Matching Gift campaign that will continue through the end of its fiscal year, August 31, 2011. Ashoka will partner with the Foundation and use its global and social media networks to get the word out:  Donate to Ashoka now, and double your gift thanks to the Brin Wojcicki Foundation’s respect and generosity. „

Als einer der Teilnehmer aus dem Berliner Startup-Umfeld haben wir heute bereits finanziell Ashoka unterstützt, da Sergey ja jede Summer verdoppeln will. Leider läuft die Aktion bis morgen aus. Trotzdem hier noch der Link: https://www.ashoka.org/en-US/donate

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.